La Pharmacie

Mathilda Olmi und Stanislas Delarue · génie du lieu, Juni 2022, La Pharmacie

Mathilda Olmi und Stanislas Delarue · génie du lieu, Juni 2022, La Pharmacie

Notiert

La Pharmacie

Lausanne — La Pharmacie heisst ein unabhängiger Kunstraum, der sich in Lausanne in einer leer stehenden Apotheke eingenistet hat. An der Rue du Valentin 16 finden dort auf zwei Stockwerken seit bald zwei Jahren Ausstellungen und Performances statt. Darüber hinaus werden Filme gezeigt, Platten gehört, im Rahmen von Residenzen experimentiert, gemeinsam gekocht und diskutiert – oder nichts getan. Eine kleine Bibliothek zu Anarchismus und sozialen Kämpfen im ehemaligen Labor der Apotheke liefert Zunder für Diskussionen und Aktionen. Der Verein La Pharmacie, der aus Personen verschiedensten Hintergrunds besteht, betreibt einen offenen Raum. Kunst aus der Region und anderswo findet Platz, manchmal mit, oft auch ohne kuratorische Betreuung. So haben sich vergangenen Mai 17 Kunstschaffende in kürzester Zeit selbstständig zur Gruppenausstellung ‹expo express› zusammengerauft und diese innerhalb von drei Wochen realisiert. Als Nächstes zeigen Laurie Vannaz und Emilie Garcia Lopes Filmloops, Zeichnungen und Installationen, die während einer gemeinsamen Residenz in Island ihren Ursprung genommen haben. Und ab Mitte Dezember sind die Werke der einstigen La-Becque-Residenzkünstlerin Florencia Aspee Bravo aus Chile zu sehen, die zum Thema Traum und KI forscht.

Bis 
02.12.2023

→ ‹Les heures miroirs›, 2.11.–2.12. ↗ instagram.com/_lapharmacie

Ausstellungen/Newsticker Datum Typ Ort Land
Laurie Vannaz, Emilie Lopes Garcia — les heures miroirs 02.11.202302.12.2023 Ausstellung Lausanne
Schweiz
CH

Werbung